USA

Februar 24, 2019 · Länder, USA

Oahu - Hawaii

Nach unserem Roadtrip durch Neuseeland mit seinen vielen Eindrücken und Erlebnissen, aber auch einer gewissen Wetterunbeständigkeit, entschlossen wir uns, dass es Zeit für die Insel ist.

Etwas reisemüde und voller Bilder im Kopf buchten wir spontan 2 Flugtickets nach Hawaii. Ein Ort, von dem wir uns vorstellen konnten, dass er traumhaft ist, den wir aber überhaupt nicht auf unserer ursprünglichen Bucket List“ hatten.

Nach circa 6 Stunden Flug landeten wir auf Oahu in Honolulu. Sofort schlug uns die altbekannte warmfeuchte Luft um die Nase. Unsere sehr sympathische Taxifahrerin mit Hawaii-Blümchen im Haar brachte uns zu unserer WG in der Nähe des berühmten Waikiki Beach. 

Wir entschieden uns für unsern Haiwaii Aufenthalt Airbnb zu nutzen. Einerseits weil die Unterkünfte im Paradies, wie alles andere auch, unbezahlbar sind und andererseits, weil wir nach unseren Touren auf einsamen Straßen wieder Lust auf Gesellschaft und Austausch mit Einheimischen hatten.

Wir genossen die Strände, die Mentalität der Hawaiianer, die Farbenpracht und die gemeinsamen Kochabende mit unserer WG. Wir besuchten Pearl Harbour und nahmen Teil an der tragischen Geschichte, wir umwanderten den Krater des Diamond Head und flüchteten vor dem überfüllten Waikiki Beach.  Am meisten verzauberte uns aber die Unterwasserwelt von den hawaiianischen Inseln.

Maui - Hawaii

Nach unseren Eindrücken auf Oahu entschieden wir uns für eine etwas kleinere und ruhigere Insel und flogen im Flugzeug mit Saft und Blümchen versorgt direkt auf die Insel Maui.

Selbst für den größten Griesgram dieser Welt wäre es nicht möglich sich nicht von der Mentalität und der Liebe zur Leichtigkeit der Hawaiianer anstecken zu lassen. Unsere Unterkunft auf Maui befand sich inmitten des Dschungels der Insel. Bei angenehmen Temperaturen und viel Grün schliefen wir herrlich in unserm Häuschen. Nach einem kräftigen Frühstück machten wir uns jeden Morgen auf den Weg zum Strand. Raus aus den tiefhängenden Wolken in den strahlenden Sonnenschein, zu den Mangobäumen, dem weißen Sand und dem blauen Wasser. Wir erkundeten die Unterwasserwelt, tranken sehr guten Kaffee und ließen die Seele bei einem spannenden Buch baumeln.

Hatten wir bis jetzt geglaubt, zu wissen was klares Wasser ist, so wurden wir nun eines Besseren belehrt. Das Wasser um Hawaii mit seinen vielen bunten Bewohnern ist einfach nur unbeschreiblich. Wir sahen Wale und Delphine vom Strand aus, schwammen mit Schildkröten und genossen den wohl schönsten Platz der Erde.

Translate »